Deutsch English

Ultra-Canvas v2 im Detail

Nachfolgend werden die einzelnen Parameter der Version 2.0 erklärt

 

Rand Rückseite

Für die rückseitige Befestigung der Leinwand am Keilrahmen wird hier die dafür zur Verfügung stehende Breite definiert.

Dieser Rand wird bei der Verarbeitung mittels Spannzangen oder per Hand fixiert und am Keilrahmen festgetackert.

hoch

Rückseiten Breite für die Befestigung am Keilrahmen definieren

Rahmentiefe

Hier geben Sie die Tiefe des Keilrahmens ein. Keilrahmen sind in der Regel zwischen 2cm und 4cm tief.

Wichtig! Geben Sie hier noch ca. 5mm hinzu, damit die bedruckte Fläche auf die Rückseite umläuft! So stellen Sie sicher, dass die Seiten komplett bedruckt sind. Zudem haben Sie die Möglichkeit das Bild dann einfacher auszurichten ( siehe auch Innenrandlinie )

hoch

 (Keil) Rahmentiefe für die Randspiegelung definieren

Überlappung

Bei einer perfekten Fotoleinwand mit z.B. weißen Rändern sehen Sie bei der frontalen Betrachtung nicht die Farbe des Randes. Um dies sicherzustellen vergrößern Sie mit diesem Parameter das Bild. Es überlappt damit ein wenig auf die Seitenränder.

Normale Werte sind 2mm bis 3mm, abhängig von der Qualität bzw. Toleranz Ihrer Keilrahmenleisten.

Die Überlappung bezieht sich auf eine Seite. Das Bild wird intern als Erstes um das Doppelte vergrößert.

hoch

Überlappung bei der Rahmengestaltung für Leinwandfotos festlegen

Randart - gespiegelt

Hierbei wird umlaufend der äußere Bereich des Bildes auf die Ränder gespiegelt eingefügt. Durch die Spiegelung erfolgt ein nahtloses Zusammenfügen.

Diese Randart bietet sich für alle Motive mit "geraden" Rändern wie z.B. Landschaftsmotive an.

Vorteil:

  • das komplette Bild bleibt frontal erhalten

Nachteil:

  • Bilder mit schrägen Randelementen werden gespiegelt "andersschräg" angefügt

hoch

Gespiegelte Ränder für Leinwand Rahmungen definieren

Randart - Durchschnittsfarbe

Ultra-Canvas berechnet die Durchschnittsfarbe des Bildes, indem es dieses auf eine kleine Fläche intern reduziert und die resultierende Farbe verwendet.

hoch

Durchschnittefarbe als Randfarbe für Fotoleinwände definieren

Randart - Vordergrundfarbe

Wählen Sie eine beliebige Farbe aus dem Bild mittels dem Standard Werkzeug "Pipette" als Photoshop Vordergrundfarbe.

Ultra-Canvas wird diese Farbe dann als Randfarbe verwenden.

hoch

Leinwandränder mit Vordergrundfarbe definieren

Randart - umlaufend

Eine einfache und effiziente Art der Randgestaltung ist das Motiv einfach um die Rahmentiefe zu vergrößern.

Vorteil:

  • Motiv läuft "angenehm" auf den Rand

Nachteil:

  • Bild wird (wenn nicht gerade quadratisch) verzerrt. Je mehr es in Richtung Panorama-Format geht, desto extremer ist die Verzerrung.
  • Bildinformationen wandern auf den Rand. Je kleiner das Bild, desto mehr geht verloren.

hoch

Umlaufendes Motiv bei Fotodrucken mit Leinwand auf Keilrahmen

Randart - umlaufend proportional

Im Gegensatz zum einfachen "umlaufend" wird hier das Motiv proportional vergrößert und zentriert beschnitten.

Vorteil:

  • Keine Verzerrung

Nachteil:

  • Je nach Seitenverhältnis wird mehr oder weniger vom Bild abgeschnitten

hoch

Umlaufendes Bild proportional für Fotoleinwände mit Photoshop festlegen

Randart - Randpixel gedehnt

Hier wird die letzte Pixelreihe vom Rand genommen und über die Rahmentiefe gezogen. Der Effekt sieht wie aus wie aus einem Block geschnitten.

hoch

 

Außenrandlinie

Diese Hilfslinie dient zum Beschneiden der Leinwand als Vorbereitung für das Aufspannen.

Die Art der Linie kann im Ultra-Canvas-Setup zwischen einer umlaufenden Linie und einem halben Kreuz (Schnittmarken) gewählt werden. Ebenso ist die Farbe änderbar.

hoch

Schnittlinien festlegen

Innenrandlinie

Dies ist eine nützliche Hilfslinie für das Ausrichten des Keilrahmens auf der bildseitig unten liegenden Leinwand.

In der Regel können Sie sich hierzu auch ohne diese Hilfslinie bei gespiegelten, umlaufenden oder farbigen Rändern gut am rückseitig umlaufenden Druck orientieren.
Jedoch bei Bildern mit weißen Randbereichen haben Sie keine einfache Möglichkeit der Ausrichtung. Hier kommt die Innenrandlinie zum Tragen.

Die Art der Linie kann im Ultra-Canvas-Setup zwischen einer umlaufenden Linie und einem halben Kreuz (Schnittmarken) gewählt werden. Ebenso ist die Farbe änderbar.

hoch

rückseitige Hilfslinien festlegen für die Ausrichtung der Leinwand auf dem Keilrahmen

Logo

Alle Bilder im Logo-Verzeichnis werden hier zur Auswahl aufgelistet. Das Logo-Verzeichnis können Sie im Ultra-Canvas-Setup ändern.

hoch

 

Automatisch ein Logo positionieren

Logo direkt suchen

Hier können Sie direkt aus Ultra-Canvas heraus eine Bilddatei mittels Dateiauswahl-Dialog auf Ihrem Rechner suchen.

Das ist bei wenig verwendeten Logos einfach und schnell.

hoch

Kunden Logo suchen

Voreinstellungen

Alle Einstellungen können Sie unter einem Namen abspeichern, um bei der nächsten Anwendung die Werte einfach zu laden.

Tipp: Legen Sie sich für jede Ihrer verwendeten Rahmentiefen Voreinstellungen an!

hoch

 

 

Alle Einstellungen speichern

Markierungen für Aufhänger

Diese Funktion ermöglicht die optimale Positionierung der vorgesehenen Aufhänger. Die Zeit für das Ausmessen wird eingespart. Fehler werden vermieden.

Die Anzahl, Größe und Position der individuellen Aufhänger kann frei gewählt werden. Sie wird in den Setup-Einstellungen definiert.

Tipp: Legen Sie sich für jeden Ihrer verwendeten Aufhänger Voreinstellungen an!

hoch

 

Markierungen für Tackernadeln

Diese Funktion ermöglicht die optimale Positionierung der Tackernadelansatzpunkte. Die Arbeitsweise wird deutlich erleichtert und vereinheitlicht. Ein professionelles "Tackerbild" auf der Rückseite wird erreicht.

Die Anzahl und Position der individuellen Tackernadelansatzpunkte kann frei gewählt werden. Sie wird in den Setup-Einstellungen definiert.

hoch

 

Stapelverarbeitung von Bildverzeichnissen

Wird dieser Punkt im Setup aktiviert, arbeitet Ultra-Canvas ohne Dialog mit den letzten getroffenen Einstellungen. Hierdurch können Sie eine Aktion aufzeichnen und mittels Stapelverarbeitung ganze Verzeichnisse automatisch abarbeiten lassen.

Die Randspiegelung von Fotoleinwänden vollständig automatisiert!

hoch

 

ColorCheck Online Farbkeile einfügen

Nutzen Sie die Qualitätskontrolle für den RGB-Druck? Dann erleichtert Ihnen Ultra-Canvas durch das automatische Einfügen des richtigen Farbkeils die Arbeit erheblich!

Weitere Infos zu ColorCheck-Online erhalten Sie hier:
http://www.colorcheck-online.de

hoch

 

Effekte anwenden (3 Sepia + 3 Schwarz/Weiß)

Oft wird ein Fotos noch mit einem Effekt versehen. Die Konvertierung des Bildes nach Schwarz/Weiß oder in eine Sepia-Färbung (Altes-Foto-Effekt). Ultra-Canvas kann diese Umwandlung automatisch erledigen und Sie haben jeweils drei verschiedenen Ausprägungen dieser Effekte.

Sepia: Drei Sättigungsstufen die sich in unterschiedlicher "Leuchtkraft" des in Braun/Orange eingefärbten Bildes widerspiegeln.

hoch

 

 

 


Fragen / Probleme / Wünsche? Bitte melden!